Ertappt.

Der Plan war eigentlich folgender. Die Saison beginnt. Ich sammle Material. Ich übe die deutsche Sprache und Grammatik. Ich belege einen Kurs in angewandter Ironie. Dann Autor-werden-in-100-Tagen an der Volkshochschule. Purlitzer-Preis. Nobel-Preis. Und dann gehe ich online. So richtig. Mit Material, Beiträgen, Stil und einem Cocktail in der linken Hand.

Mein guter Freund und Motorrad-Begleiter Alex, der all das schon kann und seinen super erfolgreichen Motorrad-Blog  kettenritzel.cc betreibt, hat mich also ans Licht gezerrt.

Screenshot Kettenritzel.cc

Noch ohne Inhalt. Ohne Stil. Ohne Purlitzer. Und vor allem ohne Cocktail.

Jetzt heißt es also Material schaffen. Die Latte liegt hoch. Und morgen soll’s regnen.

Wie soll ich da jemals einen vernünftigen Motorrad-Blog auf die Beine stellen.

Ich gebe auf.

5 Antworten auf „Ertappt.“

  1. Hi Thomas,
    Schöner Einstieg! Liest sich gut, war sicher nicht das letzte mal hier, obwohl ich (leider/zum Glück) nicht aus der Nähe von München komme.
    Kleine Formkritik: Suche und Kategorien sind redundant. Vielleicht kann man eine Seitenleiste einsparen und mehr Platz fürs Wesentliche schaffen 😉 … Und ja ich weiß, es sieht dann vielleicht nicht mehr so cool aus 🙂
    … Nochwas: Beim erneuten Aufrufen der Seite ohne Verlinkung aus kettenritzel wurde ich nicht gleich fündig, vielleicht findet sich ja noch ne Moto8 Domain irgendwo.
    Cheers, Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.